Reisetipps für Schweden: So schön ist die Region Småland

Die Region Småland im Südosten des Landes gehört zu den besten Reisetipps in Schweden. Hier warten traumhafte boreale Wälder auf die Urlauber und verlocken zu ausgiebigen Wandertouren. Wer Lust hat, kann sich in der skandinavischen Wildnis ein Ferienhaus mit Sauna anmieten und sich direkt vor der Tür bei einem Sprung in einen der kristallklaren Seen Schwedens erfrischen. Viele der Unterkünfte sind im traditionellen Blockhüttenstil gestaltet und bieten reichlich Platz. Buchen können Sie Ferienhäuser und Ferienwohnungen bequem bei TUI Villas, wo ausschließlich vertrauenswürdige Partner geführt werden. Gute Optionen finden Sie u.a. in den Küstenorten wie Kalmar mit kurzen Wegen hinüber nach Öland und Gotland sowie Jönköping am Vättern-See, einem der größten Binnengewässer in Schweden.

Urlaub an der Ostseeküste von Småland

Kalmar und Öland

Zu den besten Reisetipps in Schweden zählt der Hafenort Kalmar an der Ostküste. Vor allem Urlauber, die ihre Zeit an der Ostsee verbringen und Sport treiben möchten, ist ein Ferienhaus in dieser Region die beste Wahl. Direkt vor der Tür können Sie Roadtrips oder Fahrradtouren entlang der Küste unternehmen und über die Ölandbrücke zur gleichnamigen Insel übersetzen. Auf Öland sind vor allem die vielen Bockwindmühlen bei Lerkaka sowie die Schlösser und Ruinen wie Solliden und Borgholm sehenswert. Zudem lohnt sich ein Besuch der Burg Eketorp, eine Burganlage, die bis auf die römische Eisenzeit zurückgeht. Neben dieser Sehenswürdigkeit ist das Öland-Museum mit weitreichenden Informationen zu den bäuerlichen Traditionen ein Highlight auf der Insel. In Kalmar selbst können Gäste das historische Renaissanceschloss besichtigen und den beeindruckenden Dom, der lange Zeit als Bischofssitz diente.

Ferienunterkünfte in Småland

Erholsame Tage in Oskarshamn und Umgebung

Nördlich von Kalmar bietet Oskarshamn ein perfektes Ambiente für einen abwechslungsreichen Urlaub in Südschweden. Småland zeigt sich hier von seiner besonders schönen Seite, die Sie bei einem Ausflug entlang der Küste kennenlernen. Rund um die Gemeinde warten zerklüftete Uferformationen und malerische Schären auf Sie. Südlich der Ortschaft lädt das Skulpturenmuseum Källströmsgården zu einer Besichtigung ein. Auch in Oskarshamn selbst werden spektakuläre Plastiken aus Holz ausgestellt. Die Werke von Axel Petersson werden im Döderhultarnmuseum gezeigt. Im Sommer können Sie sogar das Atelier des Künstlers besuchen. Am Hafen mit den traditionellen Fischerhäusern kehren Urlauber in eines der Cafés ein und genießen schwedische Heißgetränke, während der Blick über die Ostsee hinweg nach Öland schweift. Der Norden der Insel wird im Übrigen mit der Fähre von Oskarshamn bedient. Zu den Reisetipps für Schwedens Süden gehört die Überfahrt nach Gotland, einem echten Geheimtipp für Liebhaber skandinavischer Landschaften.

Schärenlandschaften rund um Karlskrona

Karlskrona liegt weit im Süden von Småland und begeistert mit den Schäreninseln von Blekinge. Vor der Küste warten mehr als 30 Inseln darauf, von Ihnen besucht zu werden. Erreichen lassen sich die Eilande z.B. bei einem Törn mit dem Segelboot. Teilweise gibt es auch geführte Ausflüge. Auf Almö und Aspö lohnen sich ausgiebige Wanderungen über die grünen Wiesen bis zu kulturellen Sehenswürdigkeiten wie uralte Landkirchen. Karlskrona ist die einzige Barockstadt in ganz Schweden. Vor allem das Rathaus, die Friedrichskirche und Palais wie der Länsresidenset gehören zu den architektonischen Attraktionen im Süden von Småland. Im Marinmuseum erfahren Sie mehr über die schwedische Armee und Seefahrt. Herzstück der Ausstellung sind die Bootsmodelle, die in einer großen Halle aufgebaut sind. Eindrucksvoll ist darüber hinaus die wuchtige Bastion Aurora zur Verteidigung des Hafenviertels.

Die besten Reisetipps für Schweden: Växjö und der Åsnen-Nationalpark

Die Universitätsstadt Växjö ist im Hinterland von Südschweden einer der besten Reisetipps. Kulturell gilt der Ort als Zentrum des Glasbläserhandwerks. Wer seinen Urlaub hier verbringt, kauft sich meistens hochwertige Designkreationen aus Glas. Über die Bedeutung des Materials für Småland informiert das Glasmuseum in Växjö. Im Zentrum fällt die rotschimmernde Domkirche mit ihren beiden Türmen sofort ins Auge. Südlich der Stadt lohnt sich ein Spaziergang durch den Linné-Park, der bereits auf die malerischen Landschaften rund um die Gemeinde einstimmt. Außerhalb von Växjö breiten sich weite Wälder aus und verlocken zu ausgiebigen Wanderungen. Nach nur wenigen Minuten bildet der See Helgasjön die Kulisse für Rad- und Rudertouren. Das Gewässer ist zudem ideal zum Angeln. Die gefangenen Fische können Sie anschließend in der Küche einer Ferienwohnung zubereiten. Als Nationalpark ist mittlerweile die Seenregion des Åsnen südlich von Växjö geschützt. Aufgrund des Fischreichtums ist die Gegend bei Anglern besonders beliebt.

Ferien am Vättern: Sport und Freizeit

Im Norden von Småland liegt der See Vättern. Mit 1.885 Quadratkilometern ist er einer der größten Seen in Schweden. Das Gewässer lässt sich am besten von der Hafenstadt Jönköping aus erkunden. Die einstige Residenzstadt fasziniert mit einem angenehm ruhigen Ambiente und Sehenswürdigkeiten wie dem Freilichtmuseum zur architektonischen Alltags- und Landkultur. Wer sich für Technik interessiert, kann einen Blick in das Streichholzmuseum werfen und die Fabrikausstellung der international tätigen Motorenfirma Husqvarna AB besichtigen.

Aktiv und abwechslungsreich gestalten Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus in Südschweden mit einer Bootstour auf dem Vättern. Im Hafenviertel leihen Sie sich Ruder- und Tretboote ebenso aus wie Segeljachten. Es werden außerdem Kurse in der Sportart angeboten. Entspannt vom Oberdeck erkundet man den Vättern bei einer Ausflugsfahrt zur Insel Visingsö oder nach Karlsborg. Viele Urlauber nutzen den Sommer, um sich zum Fahrradfahren auf die Vätternrundan entlang des Ufers zu begeben. Die Seeumrundung ist etwa 300 Kilometer lang.

Ferienunterkünfte am See Vättern buchen

Schweden: Reisetipps für Radler

Zu den beliebtesten Radstrecken und Reisetipps für den Süden Schwedens gehört der Sydostleden. Auch bei dieser Tour sollte man etwa 300 Kilometer einplanen und darf sich auf attraktive Städte wie Växjö, die Inseln von Blekinge und Landschaften wie Skåne freuen. Entlang der Strecke sind aber die weiten Wald- und Seenlandschaften sowie verschlafene Dörfer die wichtigsten Wahrzeichen. Auf einer Radtour kann man in die traditionellen Hofläden einkehren und frische Produkte vom südschwedischen Land einkaufen. Erzeugnisse wie Schweine- und Rindfleisch, Eier, Käse und Äpfel können anschließend in den Küchen einer Ferienwohnung verarbeitet werden.

Für Familien – Pippi Langstrumpfs kunterbunte Welt

Småland ist die Heimat der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, die den Landschaften im Süden Schwedens in ihren Texten ein Denkmal gesetzt hat. Mit Kindern sollten Sie entsprechend das Geburtsdorf Lindgrens, Vimmerby, besuchen, wo all ihre Figuren in der Themenwelt als Skulpturen vertreten sind: Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und Karlsson vom Dach. Nicht zuletzt dürfen Sie sich hier auf spannende Liveshows und viele kindgerechte Spiele freuen. In Mariannelund widmet sich das Filmdorf Småland eingehend den Kino- und Fernsehstreifen über Michel aus Lönneberga. Dort schlendern Sie durch die Originalkulisse.