Beste Ausflugsziele an der Nordsee: TUI Villas Reisetipps


Die Vielfalt an Ausflugszielen an der Nordsee bietet für jeden Urlauber genau das Richtige: So z.B. die deutschen oder holländischen Inseln – jede einzelne fasziniert mit ihrem ureigenen Charme. Die Küstenregion hält für Kinder weitläufige Sandstrände und Tierparks bereit, auch Kapitän spielen auf einer Schifffahrt sorgt für erlebnisreiche Abwechslung. Museen, Spielhallen und Thermen lassen auch bei ungünstigem Wetter keine Langeweile aufkommen. Für Wassersportler jeder Art ist die Nordsee mit ihrer steten Brise und ihren rauschenden Wellen ein Paradies. Romantiker genießen entspannende Spaziergänge an kilometerlangen Stränden, wobei spektakuläre Sonnenuntergänge garantiert sind. Ein privates, von TUI geprüftes Ferienhaus bietet Ihnen höchstmögliche Freiheit, dies alles individuell zu erleben. Das Wattenmeer lädt darüber hinaus zu spannenden Wanderungen ein, bei denen sich der von Prielen umspülte Meeresboden bestens entdecken lässt.

Deutschlands beste Ausflugsziele an der Nordsee: Ferienorte auf dem Festland

Für Kinder gibt es kaum etwas Schöneres, als ihren Urlaub am Meer zu verbringen, wo sie stundenlang Sandburgen bauen und im Wasser herumtoben können. Auch ein Ausflug ins Watt ist ein spannendes Erlebnis. Ob von Husum, Büsum oder Sankt Peter-Ording aus, geführte Wattwanderungen sind bei den meisten Gästen ein Muss. Nahezu ganzjährig können Sie bei den Unternehmungen unzählige Kleinstlebewesen des Meeres wie Muscheln und Krebse entdecken. Mit etwas Glück glänzt einer der zauberhaften Bernsteine auf, die zu den begehrtesten Souvenirs der Region gehören. Beim gemütlichen Durchstreifen des Wattes lassen sich zahlreiche Vögel, darunter Seemöwen und Austernfischer, bei der Nahrungssuche beobachten. Zur Erholung und zum Baden laden in Husum die Strände am Dockkoog, in Schobüll sowie in Simonsberg ein – die öffentlichen Badebereiche am Meer sind dabei kostenfrei. In Husum selbst bieten auch ein Hallen- und ein Freibad Badespaß. Zu erstklassigem Freizeitvergnügen lädt in Büsum das Erlebnisbad Piraten Meer ein, das unter anderem über je ein Außen-, Kinder- und Babybecken verfügt. St. Peter-Ording ist für seine vielen Spielplätze direkt am Strand und seine vielfältigen Veranstaltungen wie Ralleys für Kinder bekannt.

Charmante Nordfriesische Inseln begeistern mit Stränden und ruhiger Lage

Das Inselleben der Nordsee lässt sich bestens auf Amrum, Föhr, Pellworm und Sylt kennenlernen. Amrum verfügt über einen kilometerlangen Strand mit feinstem Sand, Kinder können sich hier nach Herzenslust austoben und im Meer erfrischen. Erlebnisreich gestalten sich die Ausflugsfahrten mit dem Schiff zu den Seehundbänken, wobei die kinderfreundlichen Kapitäne die Kleinen auf Wunsch auch mal ans Steuer lassen. Viele Ferienwohnungen auf den Nordfriesischen Inseln befinden sich in ruhiger Lage. Reger Straßenverkehr ist dort ausgeschlossen – der Nachwuchs genießt dadurch einen außergewöhnlichen Freiraum. Als eines der herausragenden Ausflugsziele an der Nordsee gilt das Sylter Aquarium. Hier können Besucher die faszinierende Unterwasserwelt hautnah beobachten.

Top Ausflugsziele an der Nordsee für den Winter

Die Nordsee bietet sich im Winter gleichfalls als ein attraktives Urlaubsziel an. Es geht zwar oft recht windig zu, dafür werden Reisende mit einem glitzernden Wattenmeer und einer märchenhaft verschneiten Dünenlandschaft belohnt. Die Strände sind eher wenig frequentiert und bieten sich daher für erholsame Spaziergänge an der frischen Luft an. Zum entspannenden Aufwärmen laden an der Nordsee zahlreiche Bäder ein, darunter die Sole Therme in Otterndorf. U.a. im Strömungskanal mit Massagedüsen, beheiztem Außenbecken und in der großzügigen Saunalandschaft finden Sie Erholung pur. Eine maritime Atmosphäre im Warmen genießen Besucher des Marinemuseums in Wilhelmshaven. Die Dauerausstellung Menschen, Zeiten, Schiffe gibt einen interessanten Einblick in die Entwicklung der deutschen Marinegeschichte. Auf Einkaufsfreuden brauchen Groß wie Klein beispielsweise in Bremerhaven nicht zu verzichten: Die überdachte Shoppingmeile Mediterrano in dem berühmten Tourismuszentrum Havenwelten Bremerhaven beherbergt zahlreiche namhafte Boutiquen, Mode- und Schuhgeschäfte.

Freizeitvergnügen in den Wintermonaten: Watt-Informationszentrum und Waloseum in Norden

Tierfreunde kommen in ihrem Urlaub an der Nordsee in jedem Fall auf Ihre Kosten. Es gibt viele Ausflugsziele, die den Gästen die heimische Fauna näherbringt. So erleben Besucher der Seehundstation in Norden-Norddeich junge Robben und Seehunde hautnah, die hier mit der Flasche aufgezogen werden. Besonders beliebt bei Urlaubern ist die Fütterung der Jungtiere. Im Waloseum von Norden erwartetet Gäste gleichfalls eine Besonderheit: Es beherbergt unter anderem ein 15 Meter langes Skelett eines Pottwales. Darüber hinaus erfahren Sie viel Wissenswertes über die riesigen Säugetiere des Meeres. Urlauber, die ohne ihren Vierbeiner nicht verreisen mögen, finden bei TUI Villas ein großes Angebot an geprüften Ferienwohnungen und Ferienhäusern, in denen Hunde willkommene Gäste sind.

Ausflugsziele an der holländischen Nordseeküste für Romantiker

An der holländischen Nordseeküste erwarten Sie ebenfalls komfortable Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die teilweise sogar mit einer Sauna oder einem Whirlpool ausgestattet sind. Ein offener Holzkamin stellt das Non-Plus-Ultra in den kalten Monaten dar, gemütliche Abende mit der Familie im Schein des flackernden Feuers sind garantiert. Weiterhin dürfen Sie sich in Holland auf viele idyllische Ausflugsziele freuen, die im Sommer wie im Winter mit ihrem Flair begeistern. Atemberaubend schöne Sonnenuntergänge genießen Strandspaziergänger beispielsweise auf der westfriesischen Insel Terschelling. Am späteren Abend sollten Sie unbedingt den Himmel im Auge behalten, die Insel ist bekannt für ihre ungewöhnlich vielen Sternschnuppen. Der Badeort Bergen aan Zee präsentiert sich natürlich ebenfalls mit weitläufigen Stränden und Dünen – allerdings auch mit einem außergewöhnlich künstlerischen Flair. Inspiriert durch die Natur ist hier eine Kunstrichtung entstanden, der im Kranenburgh Museum eine Ausstellung gewidmet ist.

Herausragende Ausflugsziele an der Nordsee für knackige Surferlebnisse

Für alle Kitesurfer empfiehlt sich ein Ausflug auf die Ostfriesischen Inseln wie Borkum, Juist, Langeoog, Norderney und Spiekeroog. Bereits bei Windstärke 2 können geübte Sportler eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Kilometer die Stunde erreichen. Je nach Wellenlage gleiten Sie rasant auf den Kämmen meterhoher Wellen über die Nordsee. Hotspots für das Windsurfen finden sich auch vor Schleswig-Holsteins Küste, beispielsweise vor St. Peter-Ording oder Sylt. Bringen Reisende das nötige Equipment nicht mit, stehen etliche Surfcenter zur Verfügung, die zudem auch Unterricht für Anfänger und Jugendliche anbieten. Freuen Sie sich auf eine steife Brise und die perfekte Welle für Ihren Freizeitspaß.

Traumhafte Fahrradtouren an der Nordsee

An der Nordseeküste laden viele Radwege zu einem einzigartigen Urlaub an frischer Seeluft ein, meist von einem Panoramablick auf das Meer begleitet. Auf der Leuchtfeuer Hörnum Runde, die in Keitum beginnt und bis in die Südspitze der Insel führt, radeln Sie durch eine malerische Landschaft: Ein Großteil der Strecke führt schnurgerade am schmalsten, nur wenige hundert Meter breiten Teil der Insel entlang. So können Sie sich unterwegs jederzeit in der Nordsee erfrischen. Die Landschaft ist flach, überwiegend sind die Wege befestigt – gerade für Kinder optimal. Zu den Top-Fahrradtouren zählt der Nordseeküsten-Radweg. Der längste Radweg der Welt führt auf 6.000 Kilometern von Norwegen über Deutschland und die Niederlande bis hoch nach Schottland entlang des Meeres und vieler Sehenswürdigkeiten. Radeln Sie mit Ihrer Familie z.B. auch von Hamburg aus bis nach Dänemark. Übernachtungsmöglichkeiten und Fahrradausleihen gibt es fast in jedem Ort, Touristeninformationsstellen bieten Kartenmaterial und Tourenvorschläge.