Urlaub mit Hund in Italien: Inspiration & Tipps

Auf eigene Faust vom Ferienhaus mit Hund Italien erkunden

Entdecken Sie das Land, wo die Zitronen blühen gemeinsam mit Hund von Ihrem Ferienhaus aus. In Italien sind die Landhäuser der Adriaküste umringt von Obstgärten und laden mit Blick aufs Meer zum Tagträumen ein. Wer aktiv werden will, kann sich an den ausgewiesenen Hundestränden von Jesolo, Bibione oder Grado austoben. Im Landesnorden können Sie dagegen beim Urlaub mit Hund eine facettenreiche Berglandschaft und Badefreuden am Gardasee erleben. Mit einer hundefreundlichen Ferienwohnung in Rom lässt sich auch herausragende Architektur bequem besichtigen.

Italien im Ferienhaus mit Hund als Kurztrip

Die Toskana ist wohl eine der schönsten Landstriche Italiens für Hundebesitzer und ideal für einen Wochenendtrip. Hier zwischen Florenz und Siena findet man alles, was sich Mensch und Haustier wünschen kann: warme Sonnenstrahlen, unzählige Olivenhaine, weitläufige Weinreben und die etruskische Riviera. Kulinarische Köstlichkeiten verführen zum Schlemmen nach Herzenslust. Ein erlesener Tropfen aus der Region vollendet das vorzüglichen Gaumenfreuden. In Toskanas Süden erstreckt sich mit dem Parco dell’Uccellina ein Paradies von außergewöhnlich seltener Flora und Fauna. Das große Naturschutzgebiet lädt zum ausgiebigen Wandern ein. Wer in seiner Auszeit im Ferienhaus mit Hund in Italien die vielen Thermalquellen auskosten möchte, kann dies im Kurort Montecatini Terme.

Entspannter Urlaub mit dem Hund in Italien

Ideal für einen ausgelassenen Badespaß ist der Sommer. Vor allem auf den Inseln Sardinien und Sizilien steigen die Tagesdurchschnittstemperaturen über 30°C. In den alpinen Gebieten Südtirols kann es im Winter kalt werden und viel Schnee fallen. Ihre Uhr müssen Sie nicht umstellen, denn das stiefelförmige Land liegt in derselben Zeitzone wie Deutschland. Am schnellsten erreichen Sie Ihre hundefreundliche Ferienwohnung mit dem Flugzeug. Falls Sie mit dem eigenen Pkw reisen, ist zu beachten, dass auf den Autobahnen eine Mautgebühr anfällt. Des Weiteren gibt es in Italien eine Anschnallpflicht für Haustiere. In Regionalzügen muss für größere Hunde ein Ticket gekauft werden. Ein Aufenthalt in einem Ferienhaus in Italien bietet Ihnen und Ihrem Hund zahlreiche Vorteile: Ein eingezäunter Garten am Haus, bequeme Anreise und das ganze Jahr über vielseitige Freizeitaktivitäten lassen Sie gemeinsam unvergessliche Urlaubstage verbringen.

Unterkünfte für den Urlaub mit Hund in Italien

Mehr Inspiration: